Leichte Zitronen-Muffins mit Pfirsichfrosting

Samstag, 31. Januar 2015

So ein neues Jahr ist doch schön! 
Zum Jahreswechsel schmiedet man Pläne, neue Ideen warten auf Ihre Umsetzung, gute Vorsätze werden gefasst und nach ein paar freien Tagen startet man wunderbar motiviert ins neue frische Jahr, hat zwölf volle Monate vor sich und freut sich darauf.
Und ehe man sich versieht hat man dann nur noch elf neue Monate des Jahres 2015 vor sich und von der schönen Liste der neuen Dinge und guten Vorsätze hat man gerade mal genau NULL umgesetzt, weil einen der normale Alltag auch gleich wieder fest in seinen Klauen hat und das neue Jahr doch tatsächlich mit der gleichen Geschwindigkeit startet, wie das letzte Jahr geendet hat. Quasi von null auf hundert und man denkt nur so "Hoppla"
 
Was ja zur Umsetzung von neuen Vorhaben (also neben dem normalen Alltag) enorm nützlich ist, wenn man Termine gesetzt bekommt!
 
Ich rede über die Dinge, die auf einer solchen Liste der guten Vorsätze zu finden sind wie z.B. Veränderungen, Neuerungen und Erweiterungen des Bisherigen. Dinge, die ja noch solange nicht recht mit einem Termin versehen sind, bis man sie nicht nach außen getragen hat und doch eigentlich keiner weiß, daß man das vor hat.
 
Und dann können diese Dinge plötzlich doch zu einer dringenden Terminsache werden, weil sie von außen ganz unbewusst dazu gemacht wurden! So erhielt ich diese Woche einen Anruf für eine Anfrage und ich sagte spontan: "Ja" (ich werde darüber berichten, wenn es tatsächlich gut geworden ist :-). Und als ich aufgelegt hatte und erst einmal näher darüber nachgedacht habe was das bedeutet, wurde mir klar: Hui, dann mal jetzt ganz flott mindestens drei Punkte der Jahresliste innerhalb der nächsten zwei Wochen abarbeiten, denn das wäre zu dem Termin schon wirklich klasse. Kurze Nervosität und dann ran an die Dinge und plötzlich schafft man unheimlich viel von dem anzuschieben, was man doch schon länger vorhat. Entscheidungen werden plötzlich ruckizucki getroffen und dann läuft es einfach! Ach, das mag ich und freue mich über diesen leichten Druck des unvorhergesehenen Termins. Man wird so auf eine nette Art und Weise überlistet die Dinge genau jetzt anzufangen und nicht mehr länger zu warten!
Dafür braucht man gar keinen Jahreswechsel!
Kennt Ihr das auch?
 
Und wo wir doch gerade bei den guten Vorsätzen sind:
Nach der ganzen Weihnachtsvöllerei und dem vielen guten, schweren, gehaltvollen Essen dachte ich: "So, es reicht!" Knopf und Knopfloch an der Jeans wollten auch nicht mehr recht zueinanderfinden und der Bedarf an Süßem ist mehr als gedeckt!
 Dieser Zustand hält dann bei mir maximal drei Wochen und die Lust auf so eine kleine feine Leckerei ist wieder da; muß aber ja nicht ganz so mächtig sein; geht ja auch ein bißchen leichter und frischer!
Und genau so ein Rezept möchte ich Euch heute zeigen:
  
 
Es sind leichte Zitronen-Cupcakes, die ein Pfirsich-Topping tragen.
 
 
 


Zitronen-Cupcakes mit Pfirsichtopping
 
60 g Halbfettmargarine
2 Bio-Zitronen
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
50 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
120 g Honig
 
Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Die Margarine schmelzen. Zitronen abwaschen, trockenreiben, Schale abreiben und den Saft auspressen. 
Mehl, Backpulver, Zucker und Salz mischen. Eier, Honig, Zitronensaft und -schale und die geschmolzene Margarine zugeben und verrühren. Papierförmchen in Blechmulden verteilen und den Teig darin verteilen und ca. 20 - 30 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. 
 
Pfirsichtopping
 
70 g Margarine 
350 g Frischkäse
100 g Puderzucker
50 g Joghurtalternative mit Fruchtpüree Pfirsich
 
Für das Frosting den Frischkäse mit dem Handrührgerät cremig rühren. Zimmerwarme Margarine und Joghurtalternative zugeben, gesiebten Puderzucker zugeben und ebenfalls cremig rühren. Gegebenenfalls noch mal kaltstellen. Frosting in Spritzbeutel füllen und die Cupcakes verzieren.
  


Liebe Grüße
Silke 

Kommentare:

  1. Das sieht so wunderbar stimmig und vor allem lecker aus!
    Und deinen Gedanken kann ich nur zustimmen!
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Jutta!
      Ja, es geht wohl nicht nur mir so, dass man manchmal einen leichten Druck braucht :-)

      Löschen
  2. Liebe Silke,
    Passende Worte hast Du zum Jahresbeginn getroffen :-)
    Was für eine köstliche Leckerei!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    ich bin wieder total verzaubert von deinen Bildern. Die Cupcakes sehen super lecker aus!
    Alles liebe
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Andrea, Du hast recht... sie schmecken nicht nur gut sondern machen auch optisch was her :-)

      Löschen
  4. mmhhh sehen die Muffins lecker aus!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silke, wir können uns ja jetzt gegenseitig mit Rezepten verführen, lach....Deine Cupcakes sehen nämlich auch oberlecker aus!! ♥ Das mit den Entscheidungen kenne ich auch und meistens wenn es die richtige war, läuft eins ins andere, wie bei einem Zahnrad... das liebe ich auch!
    Wünsche dir viel Gelingen bei deinen Vorhaben!!
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Christel ❤
      Und es stimmt, dann gleicht es einem Zahnrad :-) Und manchmal braucht es eben einen Anschub um in Gang zu kommen!

      Löschen

 
Copyright © Heimgemacht | Theme by Neat Design Corner |